Können Sie das was Sie suchen nicht finden?

VERSUCHEN SIE UNSERE SUCHELEISTE!

User avatar
Aufsteigender Stern
61 Beiträge

Hallo liebes Forum! Ich suche nach jemanden, der meine Zweifel über die Hyaluronsäure ausräumen kann.  Nachdem ich mit Cremen gegen Zornes- und Nasolabialfalten überhaupt nicht ankomme und mich langsam wirklich nicht mehr gerne im Spiegel sehe, habe ich über diverse Alternativen nachgedacht - Botox: puh - kann ich mich nicht wirklich mit anfreunden, das ist halt echt ein sehr starkes Gift, ich weiß nicht recht; Hyaluronsäure: klang für mich überzeugend, bis ich gelesen habe, dass vielfach nach Abbau eine deutliche Verschlechterung gegenüber dem Zustand vor der ersten Behandlung zu sehen ist; finde ich ja im Prinzip auch einleuchtend, da die Haut erst aufgepolstert wird und dann vielleicht quasi "ausleiert"   Was meint Ihr, wie sind Eure Erfahrungen gerade mit Hyaluronsäure? Womit und an welchen Stellen des Gesichts seid Ihr behandelt worden? Habt Ihr Langzeiterfahrung und ist das wirklich ein Teufelskreis?

Wird geladen...

User avatar
Aufsteigender Stern
62 Beiträge

Hallo agi.s. Ich teile sehr gerne meine eigene Erfahrung mit dir! Seit ein paar Jahren spritze ich regelmäßig Botox in die Stirn. Bei dem richtigen Arzt/Ärztin sollten da keine Probleme bestehen und der Erfolg danach ist wirklich schön. Hyaluronsäure lass ich mir in die Nasolabialfalten ca. aller 6 Monate machen und auch die Mundpartie und die Lippen hab ich mir damit behandeln lassen.  Ich muss wirklich sagen, ich bin sehr zufrieden damit und auch wenn meine Ärztin eher vorsichtig vorgeht und lieber weniger als zuviel spritzt, es ist wirklich niemanden aufgefallen und darüber bin ich natürlich auch froh. Nach der ersten Behandlung, lies ich 8 Wochen später noch einmal eine halbe Ampulle nachspritzen und seitdem werden die Abstände größer und ich habe nie wieder solche Furchen wie vor der ersten Behandlung bekommen!  

Antworten

Wird geladen...

User avatar
Aufsteigender Stern
61 Beiträge

Liebe kwiekraft! Ich danke dir sehr herzlich für deine ausführliche Antwort und deine gute Empfehlungen und Tipps. Danke auch, dass du deine Erfahrung mit mir so selbstloss geteilt hast! ^_^ Du scheinst ja wirklich schon einige Erfahrung in Sachen Botox und Hyaluronsäure zu haben und von beiden Anwendungen ziemlich überzeugt zu sein. Ich habe zwei Beratungstermine hier in Halle ausgemacht und bin schon sehr gespannt insbesondere darauf, wie die Aufklärung durchgeführt wird und was man mir überhaupt so vorschlägt und erklärt. Nur noch eine Frage habe ich - Du hast echt keine Verschlechterung bemerkt, auch nicht gegen Ende wenn die Substanz praktisch abgebaut ist?? Danke dir nochmal und ich freue mich schon auf deine Meldung! Agi

Antworten

Wird geladen...

Hallo Agi! Ich an deiner Stelle würde nie wieder Hyaluronsäure benutzen! Ich habe wochenlang ausgesehen, als hätte mich jemand verprügelt. Verquollen, geschollen und alle Farbnuancen. In der Firma habe ich erst behauptet vor einen Schrank gelaufen zu sein (wie blöd!) und dann eine hartnäckige Erkältung zu haben. Vorsicht ist allemal geboten - anders als bei Botox - bekommst Du Substanz unter die Haut - und das kann bei jedem anders ausgehen. Ich war bei einem der renommiertesten Ärzte und er musste dennoch - nachdem er einige Wochen später meine Fotos zu sehen bekam - einräumen, dass das "wohl nicht optimal" verlaufen wäre. Ich habe nun einige Knitterfältchen mehr durch die wochenlangen Schwellungen.
Antworten

Wird geladen...

User avatar
Neues Mitglied
7 Beiträge
Hey! Es tut mir leid, dass du so eine schlechte Erfahrung mit der Hyaluronsäure gehabt hast!! Das ist ja schlimm, dass deine Hyaluron Erfahrung so "geschwollen" ausgegangen ist!! Aber ich verstehe es nicht, denn man soll doch auf Hyaluron gar nicht allergisch reagieren können. Es soll doch ein körpereigener Bestandteil sein? Hat denn dein Arzt dazu gar keine Erklärungen abgegeben? Wenn du sooo schlimm ausgesehen hast, mußt du doch
schon "Schmerzensgeld" bekommen, oder? Ich habe einen "Unterspritzungstermin" nächste Woche - aber nun doch nicht so ganz "angstfrei". Allerdings denke ich, dass jede Person anders reagiert. Es muss nicht so schlecht bei mir ausgehen...
Antworten

Wird geladen...

Hey, ich hei-e Marie. Man - das klingt ja furchtbar! Ist echt das erste Mal, dass ich sowas lese. Ich dachte auch immer, dass gerade Hyaluronsäure harmlos wäre und man quasi sofort wieder alltagstauglich ist. War das wirklich so ein renomierter Arzt? In welcher Stadt warst Du denn beim Arzt und hast Du Dich vorher von anderen Ärzten beraten lassen? Ich habe nächste Woche zwei Beratungstermine - tja, jetzt habe ich auch ein sehr, sehr ungutes Gefühl! Botox hätte ich für viel schlimmer und gefährlicher gehalten! Also man muss einfach sagen: es gibt viele Frauen (und Männer), die gute Erfahrungen damit machen, aber - wenn man hier aufmerksam liest - melden sich viele, die schlimme Erfahrungen damit gemacht haben.
Antworten

Wird geladen...